Ostsee Wracktouren

 

Jährlich einmal fahren wir mit verschiedenen Schiffen zu Ostsee-Wracktouren raus. Dabei wählen wir bewußt Boote oder Touren aus, die wir selbst schon befahren haben. Aufgrund des Aufwandes einer solchen Tour muß man sich einfach auf Erfahrungswerte verlassen können, damit eine solche Tour zu einem Highlight wird.

Mit der Artur Becker. gebaut 1951 als Logger, führten wir 2004 unsere erste Tour durch. Sie war ein Versorger und wurde 1982/83 zum Tauchschiff umgebaut und ging 1990 an die Hansestadt Greifswald über.
Die Artur Becker ist knapp 39m lang und über 7m breit. Der Tiefgang beträgt 3,50m und die Geschwindigkeit 9 Knoten. Der Fahrtbereich ist die gesamte Ostsee. Mit an Bord sind zwei Kompressoren.

Die MS Gotland, ein Traditionssegler, den wir in den letzten Jahren nutzten, ist ein ehemaliger Kriegsfischkutter (KFK) und dient heute als Expeditionsschiff. Das Schiff mißt 31m Länge und 6,4m Breite. Es ist als Tauchboot für 13 Taucher ausgestattet. Neben Vollverpflegung während der Tour ist das Schiff mit 3 Duschen, 2 WC und gemütlichen Kojen ausgestattet. Es existiert eine Füllstation bis 300bar und die Möglichkeit, Nitrox zu füllen. Die MS Gotland wirbt mit einer Vielzahl  von Tauchplätzen. So werden regelmäßig die deutschen und dänischen Buchten der Ostsee bis nach Fehmarn, sowie Tauchtouren zur Nordsee oder weiter entfernte Touren in Nord- und Ostsee mit Expeditionscharakter und Forschungsaufträgen angeboten.

Die Wracktouren, die wir veranstalten dauern zwischen 3 und 4 Tage. Die Anfahrt zu den Liegeplätzen wird eigenständig geregelt, an Bord erwartet uns Vollpension.

Wracktouren stellten stets anspruchvolles und schwieriges Tauchen dar. Grds. sollte man ausgebildeter Trockentaucher sein, da die Ostsee selbst im Sommer entsprechend kalt ist. Strömungen, schlechte Sicht und teils hoher Wellengang machen die Tour nicht leichter. Wir empfehlen daher durchaus Kaltwassererfahrung und ein Minimum von 50 Tauchgängen. Interesse geweckt ? Dann stellt Euch dieser Herausforderung und sprecht uns an...